Pep Ventura


ist ein Trio um den Berliner Saxofonisten Christian Ugurel, mit dem Pianisten Niko Meinhold und dem Essener Schlagzeuger Patrick Hengst.

Das Konzept dieses basslosen Trios besteht seit 2006,

in der jetzigen Formation existiert die Band seit 2012.

Pep Ventura ist bereits in Clubs und auf Festivals in Deutschland, den Niederlanden und Spanien aufgetreten und wurde 2008 vom Goethe-Institut und dem Auswärtigen Amt bei einer Tour durch Ecuador gefördert.

2009 erschien das Debut-Album beim renommierten katalanischen Label Fresh Sound Records, das von der Fachpresse durchweg positiv besprochen wurde.

Das Ensemble vereinigt Gegensätze: es ist komplex, ohne kompliziert, intensiv ohne anstrengend zu sein, intellektuell und doch intuitiv. Die eigenen Kompositionen jenseits aller jazztypischen Klischees ebnen den Weg für eine hochinteraktive Triomusik, in der durch feinfühliges improvisiertes Zusammenspiel Räume erschaffen und erkundet werden.



Pressestimmen


"Musiker einer jungen Generation, die auf eine so neue, unbefangene Art mit Standards umgehen, das man glauben möchte, diese seien nicht für die Epigonen, sondern fürs Experimentieren geschaffen worden."

Bert Noglik, WDR


"Bebop für das 21. Jahrhundert" - Jazzthing


"Eigenwilliger Free-Play-Ansatz"  -  Gitarre & Bass


"Überzeugende Einheit mit intuitiver Interaktion"  -  Jazz Podium


"Perfekter Dialog"  - Neuss-Grevenbroicher Zeitung

Trio

Niko Meinhold - piano

Christian Ugurel - saxophon / bassklarinette

Patrick Hengst - drums